Pamela Sargent

Photo © by Jerry Bauer.
Photo © by Jerry Bauer.

Pamela Sargent, Jahrgang 1948.

 

Pamela Sargent (* 20. März 1948 in Ithaca City, New York) ist eine US-amerikanische Feministin, Atheistin, Science-Fiction-Schriftstellerin und Herausgeberin.

Sie besuchte die State University of New York in Binghamton, die sie mit dem Master-Abschluss im Fach Philosophie beendete. Momentan lebt sie in Albany, New York.

Sie schrieb eine Buchreihe über Terraforming auf der Venus – bestehend aus den Romanen Venus Of Dreams (1986), Venus Of Shadows (1988) und Child Of Venus (2001) -, die mit Kim Stanley Robinsons Mars-Trilogie verglichen wird, allerdings veröffentlichte Sargent ihre Bücher vorher. In ihrem Werk beschäftigt sie sich auch mit Alternativwelt-Geschichten und vielen anderen Themen der Science-Fiction-Literatur.

Herausragend sind überdies die Romane The Shores Of Women (1986 – dt. Das Ufer der Frauen, 1993) und Cloned Lives (1976 – dt. Die Bio-Bombe – Neuausgabe 2018 unter dem Titel Geklontes Leben).

Als Herausgeberin verlegte sie in erster Linie Anthologien von Frauen, um die Rolle der weiblichen Autoren in der Geschichte der Science Fiction zu festigen, und veröffentlichte unter anderen Judith Merril, Marion Zimmer Bradley, Kate Wilhelm und Ursula K. Le Guin.

Mit ihrem Lebensgefährten, dem Science-Fiction-Schriftsteller und –Herausgeber George Zebrowski, verfaßte sie die Star-Trek-Romane Heart Of The Sun (1997), Across The Universe (1999) und Garth Of Izar (2003).

Überdies schrieb Pamela Sargent Dutzende von Kurzgeschichten und Erzählungen, z.T. zusammengefasst in den Sammlungen The Best Of Pamela Sargent (1987), Dream of Venus and Other Science Fiction Stories (2012)  sowie in Puss in D.C. and Other Stories (2015).