Zum Shop: Bild anklicken.
Zum Shop: Bild anklicken.

Ronald M. Hahn:

DIE TERRANAUTEN, Band 51:

WELT IM CHAOS

(Apex-Verlag - 2020)

Roman

ISBN: 978-3-7487-3853-4

E-Book - 105 Seiten

 

Mein Name tut nichts zur Sache.

Ich will dir auch nicht sagen, wie ich hierher gekommen bin. Du weißt von deinen Vätern, dass es außer dieser Welt noch andere Welten gibt. Wie die Verhältnisse in dem Raum aussehen, in dem ich geboren wurde und aufwuchs, hast du während der letzten Abende von mir erfahren.

Dass auf deiner Welt Menschen von fremden Sternen lebten, hat sich inzwischen überall herumgesprochen, und dass die Leute, die sich einst auf der Insel Pitcairn niederließen, einen Kampf kämpfen, dessen Ausgang zumindest ich niemals erfahren werde, habe ich dir berichtet.

Du hast mich gestern Nacht, als wir am Kaminfeuer saßen und den süßen Wein tranken, danach gefragt, wie alles angefangen hat. Heute will ich es dir erzählen...

 

DIE TERRANAUTEN – konzipiert von Thomas R. P. Mielke und Rolf W. Liersch und verfasst von einem Team aus Spitzen-Autoren – erschien in den Jahren von 1979 bis 81 mit 99 Heften und von 1981 bis 87 mit 18 Taschenbüchern im Bastei Verlag.

Der Apex-Verlag veröffentlicht die legendäre Science-Fiction-Serie erstmals und exklusiv als E-Books.


Zum Shop: Bild anklicken.
Zum Shop: Bild anklicken.

Ronald M. Hahn:

DIE TERRANAUTEN, Band 52:

DIE IRRFAHRT DER SOMASA

(Apex-Verlag - 2020)

Roman

ISBN: 978-3-7487-3854-1

E-Book - 103 Seiten

 

An Bord der Somasa hielten sich, wie eine Zählung ergeben hatte, genau achtundfünfzig Menschen auf. Fünf davon waren Frauen: Thorna, das Islahami-Mädchen Layla Chalid, die Treiberin Ragna Magnusson und zwei Mädchen, die als Matrosinnen auf Collyns Segler Sturmvogel gearbeitet hatten.

Von den zehn Menschen, denen es gelungen war, die sinkende Sturmvogel zu verlassen, waren außer Ragna Magnusson noch vier weitere mit Psi-Kräften ausgestattet, ohne sie jedoch auf dieser Welt richtig einsetzen zu können: Farrell, Collyn, Allyn Bradley und Seward Lindon. Bradley und Lindon waren zwar Treiber, aber noch keine Terranauten. Man hatte sie während einer Befreiungsaktion auf Modestan II mitgenommen und nach Rorqual gebracht. Inzwischen waren jedoch auch sie davon überzeugt, dass es keinen Sinn hatte, vor Max von Valdec und seinen Grauen Garden davonzulaufen. Sie hatten an das Komitee der Terranauten ein Aufnahmeersuchen gerichtet, über das nach der Rückkehr von ihrer Testmission entschieden werden würde. Die Suche nach David terGorden war für sie – wie auch für die fünf weiteren Männer, von denen zwei zu Collyns eingeborener Mannschaft gehört hatten – eine Möglichkeit gewesen, ihre Tauglichkeit unter Beweis zu stellen...

 

DIE TERRANAUTEN – konzipiert von Thomas R. P. Mielke und Rolf W. Liersch und verfasst von einem Team aus Spitzen-Autoren – erschien in den Jahren von 1979 bis 81 mit 99 Heften und von 1981 bis 87 mit 18 Taschenbüchern im Bastei Verlag.

Der Apex-Verlag veröffentlicht die legendäre Science-Fiction-Serie erstmals und exklusiv als E-Books.