Zum Shop: Bild anklicken.
Zum Shop: Bild anklicken.

Ronald M. Hahn:

DIE TERRANAUTEN, Band 51:

WELT IM CHAOS

(Apex-Verlag - 2020)

Roman

ISBN: 978-3-7487-3853-4

E-Book - 105 Seiten

 

Mein Name tut nichts zur Sache.

Ich will dir auch nicht sagen, wie ich hierher gekommen bin. Du weißt von deinen Vätern, dass es außer dieser Welt noch andere Welten gibt. Wie die Verhältnisse in dem Raum aussehen, in dem ich geboren wurde und aufwuchs, hast du während der letzten Abende von mir erfahren.

Dass auf deiner Welt Menschen von fremden Sternen lebten, hat sich inzwischen überall herumgesprochen, und dass die Leute, die sich einst auf der Insel Pitcairn niederließen, einen Kampf kämpfen, dessen Ausgang zumindest ich niemals erfahren werde, habe ich dir berichtet.

Du hast mich gestern Nacht, als wir am Kaminfeuer saßen und den süßen Wein tranken, danach gefragt, wie alles angefangen hat. Heute will ich es dir erzählen...

 

DIE TERRANAUTEN – konzipiert von Thomas R. P. Mielke und Rolf W. Liersch und verfasst von einem Team aus Spitzen-Autoren – erschien in den Jahren von 1979 bis 81 mit 99 Heften und von 1981 bis 87 mit 18 Taschenbüchern im Bastei Verlag.

Der Apex-Verlag veröffentlicht die legendäre Science-Fiction-Serie erstmals und exklusiv als E-Books.


Zum Shop: Bild anklicken.
Zum Shop: Bild anklicken.

Ronald M. Hahn:

DIE TERRANAUTEN, Band 52:

DIE IRRFAHRT DER SOMASA

(Apex-Verlag - 2020)

Roman

ISBN: 978-3-7487-3854-1

E-Book - 103 Seiten

 

An Bord der Somasa hielten sich, wie eine Zählung ergeben hatte, genau achtundfünfzig Menschen auf. Fünf davon waren Frauen: Thorna, das Islahami-Mädchen Layla Chalid, die Treiberin Ragna Magnusson und zwei Mädchen, die als Matrosinnen auf Collyns Segler Sturmvogel gearbeitet hatten.

Von den zehn Menschen, denen es gelungen war, die sinkende Sturmvogel zu verlassen, waren außer Ragna Magnusson noch vier weitere mit Psi-Kräften ausgestattet, ohne sie jedoch auf dieser Welt richtig einsetzen zu können: Farrell, Collyn, Allyn Bradley und Seward Lindon. Bradley und Lindon waren zwar Treiber, aber noch keine Terranauten. Man hatte sie während einer Befreiungsaktion auf Modestan II mitgenommen und nach Rorqual gebracht. Inzwischen waren jedoch auch sie davon überzeugt, dass es keinen Sinn hatte, vor Max von Valdec und seinen Grauen Garden davonzulaufen. Sie hatten an das Komitee der Terranauten ein Aufnahmeersuchen gerichtet, über das nach der Rückkehr von ihrer Testmission entschieden werden würde. Die Suche nach David terGorden war für sie – wie auch für die fünf weiteren Männer, von denen zwei zu Collyns eingeborener Mannschaft gehört hatten – eine Möglichkeit gewesen, ihre Tauglichkeit unter Beweis zu stellen...

 

DIE TERRANAUTEN – konzipiert von Thomas R. P. Mielke und Rolf W. Liersch und verfasst von einem Team aus Spitzen-Autoren – erschien in den Jahren von 1979 bis 81 mit 99 Heften und von 1981 bis 87 mit 18 Taschenbüchern im Bastei Verlag.

Der Apex-Verlag veröffentlicht die legendäre Science-Fiction-Serie erstmals und exklusiv als E-Books.


Zum Shop: Bild anklicken.
Zum Shop: Bild anklicken.

Andreas Weiler:

DIE TERRANAUTEN, Band 53:

DAS VERSTECK DES AUSSERIRDISCHEN

(Apex-Verlag - 2020)

Roman

ISBN: 978-3-7487-4529-7

E-Book - 105 Seiten

 

Im Westen ragte der blauschimmernde Doppelturm der Kaiser-Zentrale wie ein halb zusammengewachsener Finger in die Höhe. Auf den Fließstraßen, den ausgedehnten, parkähnlichen Grünflächen, den Einkaufszentren und Röhrenbahn-Terminals ging das Leben normal weiter. Nichts deutete darauf hin, dass es erst einen knappen Tag her war, als die Erde keine Erde, sondern ein stinkender Sumpfplanet gewesen war und sich Wesen, die einmal Menschen gewesen waren, in tiefrotem Morast gewälzt hatten. Von dem unglaublichen Geschehen, das von einem außerirdischen Wesen mit Psi-Energien ausgelöst worden war, blieb in den Köpfen der Menschen nur die Erinnerung an einen seltsamen Alptraum zurück. Die Massenmedien hatten im Auftrag des Konzils alles getan, um die Menschheit zu beruhigen. Man sprach von Massenpsychosen und machte einige der neuesten Psycho-Pillen dafür verantwortlich – eine Erklärung, die den meisten Terranern durchaus ausreichte. Nur wenige wussten mehr...

 

DIE TERRANAUTEN – konzipiert von Thomas R. P. Mielke und Rolf W. Liersch und verfasst von einem Team aus Spitzen-Autoren – erschien in den Jahren von 1979 bis 81 mit 99 Heften und von 1981 bis 87 mit 18 Taschenbüchern im Bastei Verlag.

Der Apex-Verlag veröffentlicht die legendäre Science-Fiction-Serie erstmals und exklusiv als E-Books.


Zum Shop: Bild anklicken.
Zum Shop: Bild anklicken.

Robert Quint:

DIE TERRANAUTEN, Band 54:

DER STURZ DES LORDOBERST

(Apex-Verlag - 2020)

Roman

ISBN: 978-3-7487-4530-3

E-Book - 103 Seiten

 

Lordinspekteur Ignazius Tylls Gesichtsausdruck veränderte sich nicht, als die Illusionsgeneratoren der Konzilskammer ihre Arbeit einstellten und er sich abrupt wieder im Allerheiligsten der Lordinspektion befand.

Noch immer echoten Max von Valdecs triumphierende Worte in seinen Gedanken.

...rufe ich den Notstand über alle Gebiete der Erde aus... Das Konzil gilt damit bis auf weiteres als aufgelöst...

Das, sagte sich der große, dünne Mann in dem abgewetzten, zerknitterten schwarzen Anzug mit einem leichten Hauch von Resignation, änderte die Lage ganz entscheidend. Vermutlich hatten die unter dem Befehl von Cosmoral Fay Gray stehenden Legionen inzwischen mit der Besetzung Genfs begonnen. Es blieben ihm also nur noch wenige Minuten, um der drohenden Verhaftung zu entgehen...

 

DIE TERRANAUTEN – konzipiert von Thomas R. P. Mielke und Rolf W. Liersch und verfasst von einem Team aus Spitzen-Autoren – erschien in den Jahren von 1979 bis 81 mit 99 Heften und von 1981 bis 87 mit 18 Taschenbüchern im Bastei Verlag.

Der Apex-Verlag veröffentlicht die legendäre Science-Fiction-Serie erstmals und exklusiv als E-Books.


Zum Shop: Bild anklicken.
Zum Shop: Bild anklicken.

Henry Roland:

DIE TERRANAUTEN, Band 55:

DAS WRACK-SYSTEM

(Apex-Verlag - 2020)

Roman

ISBN: 978-3-7487-5140-3

E-Book - 114 Seiten

 

Die Ballung psionischer Kräfte hatte im Umfeld des Planeten Veldvald, um den sich das Raumschiff Garibaldi im Parkorbit befand, ein solches Ausmaß erreicht, dass Llewellyn 709 ihre Schwingungen wie das Schaben eines Schleifkopfs an seinem Hirn spürte. Ro Ulema schien ihre Kräfte in den letzten Tagen gesteigert zu haben. Llewellyns ungewöhnlich hohes PSI-Potential machte ihn für eine derartige psionische Konzentration besonders empfänglich. Seit vielen Stunden war er nun schon auf psychischer Ebene einer harten Dauerbelastung ausgesetzt....

 

DIE TERRANAUTEN – konzipiert von Thomas R. P. Mielke und Rolf W. Liersch und verfasst von einem Team aus Spitzen-Autoren – erschien in den Jahren von 1979 bis 81 mit 99 Heften und von 1981 bis 87 mit 18 Taschenbüchern im Bastei Verlag.

Der Apex-Verlag veröffentlicht die legendäre Science-Fiction-Serie erstmals und exklusiv als E-Books.


Zum Shop: Bild anklicken.
Zum Shop: Bild anklicken.

Ronald M. Hahn:

DIE TERRANAUTEN, Band 56:

DIE DRACHEN-HEXEN

(Apex-Verlag - 2020)

Roman

ISBN: 978-3-7487-5143-4

E-Book - 100 Seiten

 

Wie jeder Morgen auf Adzharis war auch dieser anfänglich trüb und nebelverhangen. Als Nell Ohara aus ihrem tiefen und kräftigen Schlummer erwachte und mit der Rechten nach der weichen Schulter ihrer Gefährtin tastete, griff sie ins Leere. Sie wurde schlagartig hellwach und schleuderte die Decken beiseite.

Welche Närrin sie doch war!

Die Macht der Gewohnheit schien stärker zu sein, als sie angenommen hatte. Jayna war doch gar nicht mehr da. Sie war schon vor einer Woche gegangen, und es bestand kein Grund zu der Annahme, dass sie einander je wiedersehen würden...

 

DIE TERRANAUTEN – konzipiert von Thomas R. P. Mielke und Rolf W. Liersch und verfasst von einem Team aus Spitzen-Autoren – erschien in den Jahren von 1979 bis 81 mit 99 Heften und von 1981 bis 87 mit 18 Taschenbüchern im Bastei Verlag.

Der Apex-Verlag veröffentlicht die legendäre Science-Fiction-Serie erstmals und exklusiv als E-Books.


Zum Shop: Bild anklicken.
Zum Shop: Bild anklicken.

Robert Quint:

DIE TERRANAUTEN, Band 57:

FAHRT ZUM ENDE DER WELT

(Apex-Verlag - 2020)

Roman

ISBN: 978-3-7487-5623-1

E-Book - 100 Seiten

 

Ein Schatten erzählt:

Ich kann nicht verhehlen, dass mich damals Triumph erfüllte.

Der Triumph eines Schattens, der einen von langer Hand vorbereiteten Plan schließlich erfolgreich zum Abschluss bringt.

Es war nicht nur die Befriedigung, meinen Auftraggebern einen großen Dienst erwiesen und den Aufständischen eine schwere Niederlage zugefügt zu haben. Auch nicht der stille Hohn, den man empfindet, wenn es einem gelungen ist, einen misstrauischen Gegner zu täuschen und den Sieg über ihn zu erringen.

Es war ein viel tiefer gehendes Lustgefühl, geboren aus dem Bewusstsein, ganz auf mich allein gestellt, dem gefährlichsten Widersacher des Sternenreiches getrotzt und ihn all seiner Hoffnungen beraubt zu haben...

 

DIE TERRANAUTEN – konzipiert von Thomas R. P. Mielke und Rolf W. Liersch und verfasst von einem Team aus Spitzen-Autoren – erschien in den Jahren von 1979 bis 81 mit 99 Heften und von 1981 bis 87 mit 18 Taschenbüchern im Bastei Verlag.

Der Apex-Verlag veröffentlicht die legendäre Science-Fiction-Serie erstmals und exklusiv als E-Books.


Zum Shop: Bild anklicken.
Zum Shop: Bild anklicken.

Henry Roland:

DIE TERRANAUTEN, Band 58:

DAS HERZ VON RORQUAL

(Apex-Verlag - 2020)

Roman

ISBN: 978-3-7487-5625-5

E-Book - 114 Seiten

 

Rorquals Herz war zu neuem Leben erwacht.

Die Uralten hatten vor unausdenklichen Zeiträumen ein Interkosmisches Anti-Entropie-System inspiriert. Ihr Plan hatte sie überdauert und war Wirklichkeit geworden. Ihre weise Voraussicht versah das Einstein-Universum mit einer ausgedehnten, weit verzweigten Kette von Schutzeinrichtungen, um es vor dem Eindringen entropiebeschleunigender Kräfte aus Weltraum II zu bewahren und das energodynamische Gleichgewicht zu stabilisieren. Im Laufe von Äonen jedoch musste der Zusammenhalt eines so umfangreichen Systems zwangsläufig Einbußen erleiden. Die sogenannte Lange Reihe zerfiel. Zwischen den Komponenten des Anti-Entropie-Systems ergaben sich Kommunikationslücken. Breschen entstanden, und die entropieschützende Waffe der Uralten verlor ihren interkosmischen Charakter. Ihre Wirksamkeit beschränkte sich mit der Zeit – Jahrmillionen verstrichen auf einzelne, weit voneinander entfernte Bereiche des Weltraums. Die »Nachlassverwalter« der Uralten, die Lenker, hatten alle Mühe, punktuell einzugreifen und die Entwicklung entropievermehrender Maschinerie bei den Techno-Kulturen des Alls notdürftig einzudämmen...

 

DIE TERRANAUTEN – konzipiert von Thomas R. P. Mielke und Rolf W. Liersch und verfasst von einem Team aus Spitzen-Autoren – erschien in den Jahren von 1979 bis 81 mit 99 Heften und von 1981 bis 87 mit 18 Taschenbüchern im Bastei Verlag.

Der Apex-Verlag veröffentlicht die legendäre Science-Fiction-Serie erstmals und exklusiv als E-Books.


Zum Shop: Bild anklicken.
Zum Shop: Bild anklicken.

Arno Zoller:

DIE TERRANAUTEN, Band 59:

EINE WELT FÜR YGGDRASIL

(Apex-Verlag - 2020)

Roman

ISBN: 978-3-7487-6184-6

E-Book - 110 Seiten

 

Das kleine Raumschiff schwebte antriebslos in der Leere des Weltraums. Es driftete in einer engen Kreisbahn um den rötlichen Glutball der Sonne Barnum. Zu nahe an der Sonne, um von planetaren Ortungsinstrumenten entdeckt zu werden, aber weit genug entfernt, um nicht in ihrem Glutodem zu vergehen. Tasca stand in verblichenen Buchstaben auf der arg mitgenommenen Bordwand. Das Schiff hätte eine Überholung dringend notwendig gehabt. Aber dafür hatte vor dem Start die Zeit gefehlt.

Der kleine Kurierraumer war verlassen. Kein lebendes Wesen befand sich an Bord, wenn man von der matt leuchtenden Mistel in der Schale im Mittelpunkt der Zentrale absah. Zwei Menschen waren an Bord dieses Schiffes ins Barnum-System gekommen, in einem furchtbaren Gewaltflug, den vor einigen Jahren noch kein Treiber gewagt hätte. Diese beiden, ein älterer Mann und ein kleines Mädchen mit ungeheuren PSI-Kräften, hatten das Raumschiff mit dem einzigen Beiboot verlassen und waren unbemerkt auf Adzharis, dem zweiten Planeten des Systems, gelandet. Sie kamen allein, weil sie niemanden in das Geheimnis ihres Fluges einweihen wollten, auch wenn sie eine Vollmacht des Konzils des terranischen Sternenreiches an Bord hatten, die jeden terranischen Kolonialplaneten zu ihrer Hilfe verpflichtete. Sie wollten inkognito bleiben, denn es ging um das Schicksal dieses Sternenreiches...

 

DIE TERRANAUTEN – konzipiert von Thomas R. P. Mielke und Rolf W. Liersch und verfasst von einem Team aus Spitzen-Autoren – erschien in den Jahren von 1979 bis 81 mit 99 Heften und von 1981 bis 87 mit 18 Taschenbüchern im Bastei Verlag.

Der Apex-Verlag veröffentlicht die legendäre Science-Fiction-Serie erstmals und exklusiv als E-Books.


Zum Shop: Bild anklicken.
Zum Shop: Bild anklicken.

Arno Zoller:

DIE TERRANAUTEN, Band 60:

DUELL IN DER EINSAMKEIT

(Apex-Verlag - 2020)

Roman

ISBN: 978-3-7487-6185-3

E-Book - 100 Seiten

 

Nacht über Adzharis.

Dunkle Wolkenbänke, die sich über den Himmel schoben und nur hier und dort einmal aufrissen, um das Licht der Sterne durchzulassen.

Stille.

Auch in dem Gästehaus inmitten des flachen Häuserkomplexes, der oberhalb der Talschüssel lag, in der die Lichter von Transit City glühten.

Asen-Ger schlief tief und traumlos. Ebenso wie Nilsson, Fehrenbach, Farrell, Colynn, Narda und Zandra. Zwei fehlten: Nayala und David. Nayala weilte bei ihren Drachenhexen, David hingegen...

Keiner der Terranauten merkte, dass der Schlaf immer tiefer wurde. Die letzten Traumbilder verblassten, machten Dunkelheit und Leere Platz...

 

DIE TERRANAUTEN – konzipiert von Thomas R. P. Mielke und Rolf W. Liersch und verfasst von einem Team aus Spitzen-Autoren – erschien in den Jahren von 1979 bis 81 mit 99 Heften und von 1981 bis 87 mit 18 Taschenbüchern im Bastei Verlag.

Der Apex-Verlag veröffentlicht die legendäre Science-Fiction-Serie erstmals und exklusiv als E-Books.


Zum Shop: Bild anklicken.
Zum Shop: Bild anklicken.

Andreas Weiler:

DIE TERRANAUTEN, Band 61:

AUF SARYM WARTET DER TOD

(Apex-Verlag - 2021)

Roman

ISBN: 978-3-7487-6803-6

E-Book - 108 Seiten

 

Das Wasser war aus dem Deltakorridor herausgepumpt worden, und Protopkapseln verhinderten, dass sie erneut geflutet wurden. Zu ihren Füßen glänzten Meerwasser-Pfützen in Mulden und porenartigen Vertiefungen. Poren, dachte Yazmin. Genau das ist es. Es war, als befanden sie sich hier inmitten einer Vene oder Arterie eines überdimensionalen Lebewesens. Die Wände waren mit einer schleimigen Algenschicht bedeckt, die auch Teilbereiche des Bodens überwucherte. Das Licht des Weißlicht-Scheinwerfers gab nur einen schmalen Kegel Helligkeit, der Rest blieb finster. Irgendwo weiter vorn war ein bläulicher, fluoreszierender Glanz.

Expertin Mira schritt tiefer in die Korallenstadt hinein, gefolgt von Queen Yazmin, einigen Graugardisten mit ausdruckslosen Mienen und einer unförmigen Gestalt namens Zwölf...

 

DIE TERRANAUTEN – konzipiert von Thomas R. P. Mielke und Rolf W. Liersch und verfasst von einem Team aus Spitzen-Autoren – erschien in den Jahren von 1979 bis 81 mit 99 Heften und von 1981 bis 87 mit 18 Taschenbüchern im Bastei Verlag.

Der Apex-Verlag veröffentlicht die legendäre Science-Fiction-Serie erstmals und exklusiv als E-Books.


Zum Shop: Bild anklicken.
Zum Shop: Bild anklicken.

Andreas Weiler:

DIE TERRANAUTEN, Band 62:

DIE HÖLLE VON ARIOCH

(Apex-Verlag - 2021)

Roman

ISBN: 978-3-7487-6804-3

E-Book - 114 Seiten

 

Vorsichtig arbeiteten sie sich vorwärts. Zehn Meter voraus beschrieb der Korridor eine scharfe Kurve nach links, und an dieser Stelle war die MADRID bei ihrem Absturz auf Arioch in zwei Teile zerbrochen. Protop war geborsten, Stahl zerfetzt. Eine Wanderdüne hatte sich hier aufgetürmt und nahm ihnen zum Teil die Sicht auf das zweite Rumpffragment des Treiberschiffes. Sie konnten nur den oberen Teil erkennen, und der war wie ein düsterer Schatten in dem aufgewirbelten Staub. Das Heulen wurde lauter, und die Automatiken in ihren Raumanzügen reduzierten die Leistungszufuhr zu den Innenlautsprechern....

 

DIE TERRANAUTEN – konzipiert von Thomas R. P. Mielke und Rolf W. Liersch und verfasst von einem Team aus Spitzen-Autoren – erschien in den Jahren von 1979 bis 81 mit 99 Heften und von 1981 bis 87 mit 18 Taschenbüchern im Bastei Verlag.

Der Apex-Verlag veröffentlicht die legendäre Science-Fiction-Serie erstmals und exklusiv als E-Books.


Zum Shop: Bild anklicken.
Zum Shop: Bild anklicken.

Andreas Weiler:

DIE TERRANAUTEN, Band 63:

KRIEG DER GEHIRNE

(Apex-Verlag - 2021)

Roman

ISBN: 978-3-7487-7252-1

E-Book - 110 Seiten

 

Durch grün-rote Pflanzenfasern lief ein sanftes, kaum merkliches Zittern. Ein eigenartiges, flüsterndes Summen ertönte, dessen Ursprung nicht genau zu lokalisieren war.

Die Dunkelheit, die seit fast fünfhundert Jahren die Halle der Ewigkeit einhüllte, lichtete sich. Dämmerung breitete sich aus, zögernd, als wehre sich die lange Nacht, zu weichen.

Aber immer noch war dort der veränderte PSI-Strom, und dieser Auslöser ließ immer weitere Nervenkapseln aktiv werden.

Auch die Stille wich.

Eine Stille, die seit Urzeiten der einzige Bewohner der Halle der Ewigkeit gewesen war...

 

DIE TERRANAUTEN – konzipiert von Thomas R. P. Mielke und Rolf W. Liersch und verfasst von einem Team aus Spitzen-Autoren – erschien in den Jahren von 1979 bis 81 mit 99 Heften und von 1981 bis 87 mit 18 Taschenbüchern im Bastei Verlag.

Der Apex-Verlag veröffentlicht die legendäre Science-Fiction-Serie erstmals und exklusiv als E-Books.


Zum Shop: Bild anklicken.
Zum Shop: Bild anklicken.

Erno Fischer:

DIE TERRANAUTEN, Band 64:

PLANETENSTERBEN

(Apex-Verlag - 2021)

Roman

ISBN: 978-3-7487-7253-8

E-Book - 112 Seiten

 

Die Entität beobachtete. Dies war eine Aufgabe, die die Wesenheit keinem Volk einer unteren Zivilisationsstufe überlassen konnte. Es galt, einen Himmelskörper zu überwachen, der zwischen den Dimensionen pendelte und zu einer Gefahr für den ganzen Kosmos zu werden drohte.

Die Entität konnte nichts anderes tun, als beobachten, denn selbst ihre Kräfte reichten nicht aus, um etwas gegen die todbringende Energiesphäre zu unternehmen, der sie seit Monaten terranischer Zeitrechnung folgte. Die Sphäre war etwas absolut Widernatürliches, etwas, das es nach den Naturgesetzen dieses Weltraumes gar nicht geben durfte. Sie bestand aus halbstofflicher Weltraum-II-Energie, die sich gegen den Einfluss beider Welträume abgeschottet hatte und damit praktisch ein eigenes Universum bildete – ein Universum, das jede Normalmaterie, in dessen Nähe es kam, aufsog und transformierte...

 

DIE TERRANAUTEN – konzipiert von Thomas R. P. Mielke und Rolf W. Liersch und verfasst von einem Team aus Spitzen-Autoren – erschien in den Jahren von 1979 bis 81 mit 99 Heften und von 1981 bis 87 mit 18 Taschenbüchern im Bastei Verlag.

Der Apex-Verlag veröffentlicht die legendäre Science-Fiction-Serie erstmals und exklusiv als E-Books.


Zum Shop: Bild anklicken.
Zum Shop: Bild anklicken.

Erno Fischer:

DIE TERRANAUTEN, Band 65:

DIE LEBENSBRINGER

(Apex-Verlag - 2021)

Roman

ISBN: 978-3-7487-7527-0

E-Book - 108 Seiten

 

Die Entität beobachtete. Sie hatte die neue Position des von der Rasse Mensch in eine todbringende Energiesphäre verwandelten Asteroiden Oxyd bestimmt und war dorthin geeilt. Die Entität bewegte sich dabei direkt durch Weltraum II mithilfe mentaler Energien, die für Intelligenzen unterer Entwicklungsstufen unvorstellbar waren. Als die Entität im Drei-Sonnen-System, dem neuen Standort Oxyds, eintraf, war der Untergang dieses Systems und die Vernichtung des friedlichen Volkes der Carmas bereits nicht mehr aufzuhalten...

 

DIE TERRANAUTEN – konzipiert von Thomas R. P. Mielke und Rolf W. Liersch und verfasst von einem Team aus Spitzen-Autoren – erschien in den Jahren von 1979 bis 81 mit 99 Heften und von 1981 bis 87 mit 18 Taschenbüchern im Bastei Verlag.

Der Apex-Verlag veröffentlicht die legendäre Science-Fiction-Serie erstmals und exklusiv als E-Books.


Zum Shop: Bild anklicken.
Zum Shop: Bild anklicken.

Robert Quint:

DIE TERRANAUTEN, Band 66:

IM LICHT DER MÖRDERSONNE

(Apex-Verlag - 2021)

Roman

ISBN: 978-3-7487-7528-7

E-Book - 114 Seiten

 

Max von Valdec musste sich bücken, um den Torbogen durchschreiten zu können. Der Boden war blassrosa und dornig, und die Widerhaken der spitzen Vorsprünge bissen bei jedem Stück winzige Hautstücke aus seinen bloßen Fußsohlen.

Seltsamerweise war der Schmerz prickelnd und fern, mehr eine unangenehme Erinnerung, ein flüchtiger Gedanke, den man gleich darauf wieder vergisst.

Irgendetwas stimmt nicht, dachte Valdec benommen.

Mit müden Augen blickte er sich um und entdeckte, dass sich hinter dem Torbogen die rosa Ebene fortsetzte und in der Ferne mit dem grauen Wallen des Himmels verschmolz. Langsam richtete er sich auf, und als er sich umblickte, da stellte er verwirrt fest, dass der Torbogen verschwunden war.

Irreal, durchfuhr ihn ein träger Gedanke...

 

DIE TERRANAUTEN – konzipiert von Thomas R. P. Mielke und Rolf W. Liersch und verfasst von einem Team aus Spitzen-Autoren – erschien in den Jahren von 1979 bis 81 mit 99 Heften und von 1981 bis 87 mit 18 Taschenbüchern im Bastei Verlag.

Der Apex-Verlag veröffentlicht die legendäre Science-Fiction-Serie erstmals und exklusiv als E-Books.