Walter Jon Williams:

Werke-Index


Zum Shop: Bild anklicken.
Zum Shop: Bild anklicken.

Walter Jon Williams:

HARDWIRED

(OT: HARDWIRED)

(Apex-Verlag - 2017)

Roman

Aus dem Amerikanischen übersetzt

von Christian Dörge

ISBN: 978-3-74382578-9

E-Book - 375 Seiten

 

Er – Cowboy – ist ein ehemaliger Jet-Pilot, das heißt: Sein Gehirn wurde aufgerüstet, damit er sich die Kontakte zu den Maschinen- und Waffencomputern direkt in die Schläfen stöpseln kann, um zu fliegen und zu feuern, ohne einen Finger rühren zu müssen. Nun fährt er auf dieselbe Weise Trucks mit heißer Ware quer durch die Kleinstaaten der USA. Und die Killer der Orbital-Multis sind ebenso hinter ihm her wie die Cops jener Staaten, die er mit seinem gepanzerten Superfahrzeug durchquert.

Sie – Sarah – ist eine Auftragskillerin mit einer tödlichen Metallschlange in der Kehle, die sie zum gefährlichsten Geschöpf der Welt macht.

In die Enge getrieben tun sie sich zusammen, und es machen noch ein paar der alten Jet-Piloten mit, um den ebenso allmächtigen wie überheblichen Multis im Orbit den Kampf anzusagen, und mag er noch so aussichtlos sein...


Walter Jon Williams' Roman Hardwired – erstmals im Jahre 1986 erschienen – gilt als eines der herausragenden (Schlüssel-)Werke der zweiten Generation des literarischen Cyberpunk: Der Roman verknüpft dabei postapokalyptische Mad-Max-artige Szenarien mit den ikonischen Schlaglichtern des Cyberpunk zu einem völlig eigenständigen, mitreißenden Ganzen.


Zum Shop: Bild anklicken.
Zum Shop: Bild anklicken.

Walter Jon Williams:

DIE STIMME DES WIRBELWINDS

(OT: VOICE OF THE WHIRLWIND)

(Apex-Verlag - 2017)

Roman

Aus dem Amerikanischen übersetzt

von Christian Dörge

ISBN: 978-3-74383142-1

E-Book - 365 vSeiten

 

Steward ist ein Beta, der Klon eines Eisfalken, wie die Angehörigen eines Elitekorps des Sicherheitsdienstes genannt werden, und er ist ein ausgebildeter Einzelkämpfer. Steward forscht nach dem Verbleib seines Alpha, der bei einem Spezialauftrag in dem Asteroiden Vesta auf mysteriöse Weise verschwunden ist.

Vesta ist ein Kontaktort mit Aliens, den Mächten. Dort werden Erfindungen, Know-how, Software, Informationen aller Art und wertvolle Rohstoffe aus anderen Planetensystemen gehandelt - und dabei geht es stets um sehr viel Geld.

Die Profitgier ist auf beiden Seiten groß, aber noch größer ist die Angst vor Kontamination mit fremden biologischen Erregern, die auf Raumstationen, wo Menschen und Aliens sich physisch begegnen, binnen Stunden verheerende und unheilbare Seuchen auslösen können.

Wie sein Alpha beginnt Steward Beta in den Hierarchien der Firmen-Geheimdienste, die sich mit allen Mitteln bekämpfen, nach oben zu steigen. Sie umwerben ihn, jagen ihn sich gegenseitig ab, versuchen ihn für ihre zwielichtigen Interessen zu missbrauchen. Es ist, als gleite er tiefer und tiefer in das Leben seines Originals hinein - und als würde er sein Schicksal teilen...


Walter Jon Williams' zweiter Roman Die Stimme des Wirbelwinds – erstmals im Jahre 1987 erschienen – gilt wie schon Hardwired, das Debüt des Autors, als eines der herausragenden (Schlüssel-)Werke der zweiten Generation des literarischen Cyberpunk – und er geht das Wagnis ein, den Cyberpunk zu den Sternen und Planeten hinauszutragen und dem Genre einen Hauch von 2001 – Odyssee im Weltraum hinzuzufügen...